Montag, 2. November 2009

Reste verarbeitet

nachdem ich die erste Erkältungswelle hinter mich gebracht habe, habe ich meine Nähmaschine wieder aktiviert.
Von der Log cabin Decke sind noch einige ( viele) Streifen übrig, woraus ich dann eine kleine Sternendecke gemacht habe.















Wie unschwer zu erkennen ist, sind auch noch die Heftfäden dran und gequiltet ist auch noch nicht.
Kommt noch !
Zudem muss ich noch gestehen, dass ich im Moment doch die eine und andere Seite lese. Mein liebe Freundin Diana hat mir das Buch von Charlotte Thomas 'Die Liebenden von San Marco' ausgeliehen.
Einfach schön!

Am letzten Mittwoch, bei unserem monatlichen Treffen haben wir mein Log cabin Decke geheftet.
Damit die Zeit, der Hand-Quiltabstinenz beendet ist. Ich hab auch gleich am Donnerstag gequiltet, den ganzen Tag. Mit der Konsequenz, dass ich am Donnerstagabend alles wieder aufgetrennt habe, und jetzt ganz konventionell quilte. Jeden Block einzeln. Ich hatte die Idee, die helle Fläche mit einer schönen gedrehten Kordel zu quilten, das hat aber ganz schrecklich ausgesehen. Für diese Feststellung musste ich aber schon sehr viel quilten. Und dann wieder sehr viel auftrennen. Dafür habe ich dann erst die Decke weggelegt und an den Socken weitergestrickt, das kann ich schon.

Liebe GrüßLe, bis bald
Lucia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn euch mein Beitrag gefallen hat, dann freue ich mich über einen Eintrag von euch.

:* Danke:*

Liebe GrüßLe
Lucia